AGB der Veranstaltungsreihe V*Visitenkartenparties (Stand 4.6.2004)

1. Gegenstand & Geltungsbereich
Das Angebot der Veranstaltungsreihe V*Visitenkartenparties richtet sich ausschließlich an Geschäftspersonen und ausdrücklich und ausschließlich nur an Personen, die im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit und beruflichen Funktion mögliche Geschäftspartner persönlich kennenlernen möchten. Privatpersonen sind von den Veranstaltungen ausgeschlossen.
Es gelten für alle Angebote der Veranstaltungsreihe V*Visitenkartenparties ausschließlich die nachstehenden Bedingungen.
Ihr Vertragspartner – im Folgenden auch Veranstalter genannt – ist die ising & netzkern eventmarketing GmbH, vertreten durch ihren Geschäftsführer Herrn Thomas Golatta, Obere Sehlhofstr. 22, 42289 Wuppertal, HRB 12565, USt-IdNr: 131/5917/0882, Tel. +49 202 6988 915, Fax +49 202 6988 916.


2. Leistungsbeschreibung
Der Veranstalter der Visitenkartenparties stellt eine Internetplattform zu Verfügung, auf welcher Geschäftskunden angekündigte Veranstaltungen (Visitenkartenparties) buchen können. Als Onlineservice des Teilnehmers werden die Basisdaten (Name, Branche, Stadt) in einer nur für Teilnehmer zugänglichen Informationsbörse veröffentlicht.
In der Buchungsgebühr sind die Kosten für den Eintritt, das Recht auf Aushändigung einer Druckversion des Teilnehmerkataloges bei persönlicher Anwesenheit und die kostenlose Teilnahme an dem zur Veranstaltung gehörenden E-Mail-Netzwerk enthalten.
Nicht enthalten ist der persönliche Verzehr von Speisen und Getränken.

Ziele:
Ziel der Datenerfassung und der Visitenkartenparties ist es, lokal neue persönliche, geschäftliche Kontakte zwischen den Veranstaltungsteilnehmern zu ermöglichen. Zusätzlich werden bei einigen Veranstaltungen ausgewählte Referenten Vorträge zu der Teilnehmergruppe angepassten Themen halten.
Datenprofile:
Um die Ziele der Visitenkartenparties zu erreichen, werden erhebliche Daten (Profile) der sich registrierenden Teilnehmer abgefragt, die zwingend erforderlich sind, um diesen Dienst für alle Teilnehmer erfolgreich zu gestalten.
Diese Profile werden vom Veranstalter auf Übereinstimmungen mit anderen angemeldeten Teilnehmern der jeweiligen Veranstaltung und auf evtl. passende mögliche Synergien hin abgeglichen, um auf den Veranstaltungen anhand dieser Ergebnisse die betreffenden Teilnehmer durch das eigene Veranstaltungspersonal persönlich miteinander bekannt zu machen. Dies betrifft sowohl den geschäftlichen, wie auch den privaten Bereich (Hobbies, Interessen) der sich selbst registrierenden Teilnehmer.
Die Teilnahme und damit die Datenerfassung basiert auf dem Prinzip der Wechselseitigkeit. Nur Personen, die eigene Angaben in dem erforderlichen Umfang in das System einstellen, dürfen an den Veranstaltungen teilnehmen.
Diese Daten werden nur den übrigen, an der Veranstaltung persönlich anwesenden Teilnehmern, den jeweils teilnehmenden Sponsoren, Referenten und den Mitarbeitern des Veranstalters der jeweils gebuchten Veranstaltung zu Beginn der betreffenden Veranstaltung in gedruckter Form ausgehändigt, um neue geschäftliche Kontakte zu fördern.
Der Veranstalter stellt eigenes Personal zur Organisation der Veranstaltung als Ansprechpartner für die Teilnehmer. Dieses Personal entscheidet über den Zugang zur Veranstaltung und über die Ausgabe der Teilnehmerinformationen. Weiterhin nutzt dieses Personal der Veranstalter die Informationen aus den Profilen, um aktiv Kontakte unter den Teilnehmern herzustellen.
Eine Weitergabe der Daten an Teilnehmer, die am Tage der Veranstaltung nicht persönlich anwesend sind, erfolgt nicht, selbst wenn der Veranstaltungsbeitrag zuvor gezahlt wurde.
Die erfassten Daten dienen ausschließlich der Durchführung der Veranstaltung. Eine Verwendung nach der Veranstaltung ist durch die Teilnehmer nur mit Zustimmung der betroffenen Personen und durch den Veranstalter und die Sponsoren gestattet.
Der Erfassung und Weitergabe der Daten im vorstehenden Umfange stimmen die Teilnehmer ausdrücklich mit dem Absenden Ihrer Registrierung zu.

Pflichten der Teilnehmer:
Visitenkartenparties:
 Der angemeldete Teilnehmer hat die Veranstaltung persönlich wahrzunehmen. Eine Stellvertretung ist ausgeschlossen.
 Der Teilnehmer hat sich bei Einlass gegenüber dem Veranstalter oder seinen Erfüllungsgehilfen auf Verlangen durch amtlichen Lichtbildausweis auszuweisen.
 Der Veranstaltungsbeitrag ist fristgerecht vorab zu bezahlen.
 Die persönlichen Angaben zum Teilnehmerprofil haben vollständig und wahrheitsgemäß zu erfolgen.
 Das Portal und die Veranstaltungen dienen ausschließlich dem Austausch von beruflichen Informationen und der persönlichen Kontaktaufnahme. Sie dienen nicht dem Verkauf von Waren oder Dienstleistungen durch die Teilnehmer. Es ist verboten auf den Veranstaltungen Strukturvertriebsmitarbeiter zu werben, Multilevelmarketing zu betreiben oder Besucher nur zum Zwecke des Networkmarketings anzusprechen.
 Das Portal und die Veranstaltungen dienen dem Austausch von beruflichen Informationen und der persönlichen Kontaktaufnahme. Sie dienen nicht dem Verkauf von Waren oder Dienstleistungen durch die Teilnehmer.
 Das Verteilen von Werbematerialien - außer Visitenkarten - und das Abschließen von Verträgen ist während der Veranstaltungen untersagt.
 Die ausgegebenen Profile der Teilnehmer an die Teilnehmer dürfen nur zur konkreten, zielgerichteten und persönlichen Ansprache durch die Teilnehmer selbst genutzt werden.
 Ein Bewerben der Teilnehmer außerhalb der Veranstaltung gleich mit welchem Medium ist untersagt.
 Die Profile dürfen außer vom Veranstalter nur von den teilnehmenden Personen und teilnehmenden Partnern eingesehen werden.
 Die Weitergabe der Daten an Dritte ist verboten. Verstöße werden zivil-, wettbewerbs- und strafrechtlich geahndet.

Bei Zuwiderhandlungen werden diese Teilnehmer von der Veranstaltung ausgeschlossen und die ausgehändigten Listen der Teilnehmerprofile eingezogen. Eine weitergehende zivil- und strafrechtliche Verfolgung bleibt vorbehalten.
Eine Rückerstattung der Veranstaltungsentgelte erfolgt nicht. Weiterer Schadenersatz bleibt vorbehalten.

4. Pflichten des Veranstalters / Datenschutz
 Der Veranstalter verpflichtet sich, die aufgenommenen Daten mit größtmöglicher Sorgfalt gegen Missbrauch zu schützen.
 Er verpflichtet sich, die Daten nicht an Dritte außerhalb des unter 2. angegebenen Teilnehmerkreises zu veröffentlichen oder weiterzugeben, soweit nicht eine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht.
 Auf einzelnen Wunsch kann jeder Teilnehmer die schnellstmögliche Löschung seiner gespeicherten Daten vom Veranstalter verlangen. Dies ist jedoch bei erfolgter Buchung nur mit einer Frist von 7 Tagen vor der betreffenden Veranstaltung möglich. Zu einem späteren Zeitpunkt ist der Druck der Informationen und die Austeilung der Kataloge an die Teilnehmer und Partner organisatorisch nicht mehr zu verhindern.
 Der Veranstalter verpflichtet sich weiterhin, ihm bekannt werdende Verstöße gegen die internen Datenschutzbestimmungen zwischen den Teilnehmern umgehend zu verfolgen.

5. Haftungsausschluss
 Der Veranstalter dieses Angebotes übernimmt keine Haftung für technische Ausfälle des Internetangebotes und der angeschlossenen Datenbanken.
 Der Veranstalter dieses Angebotes mietet externe Locations (gastronomische Betriebe) für die Veranstaltungen an und haftet nicht für Umstände, die diese Locations betreffen.
 Die gastronomischen Angebote auf den Veranstaltungen liegen einzig in der Verantwortung der Betreiber der jeweiligen Locations.
 Teilnehmer, die sich angemeldet haben und somit einen Platz der möglichen Teilnehmerplätze verbuchen, sind auch bei Nichterscheinen auf der Veranstaltung zur Zahlung verpflichtet. Ein Anspruch auf Rückzahlung durch den Veranstalter besteht nicht.
 Kündigungen der Teilnahme müssen spätestens 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung schriftlich beim Veranstalter eingehen. Daraus resultierende Löschungen und Rückzahlungen von Buchungsgebühren werden mit einer Bearbeitungsgebühr von € 5.- netto in Rechnung gestellt.
 Spätere Kündigungen verpflichten im Übrigen zur Zahlung des Entgeltes in vollem Umfang.
 Kündigt ein Teilnehmer mit einer Frist von weniger als 7 Tagen vor der Veranstaltung, können seine zur Veröffentlichung bei der gewählten Veranstaltung bestimmten Datenprofile aus drucktechnischen Gründen NICHT mehr entfernt werden. Der Teilnehmer stimmt daher für diesen Fall ausdrücklich der Verwendung seiner Daten im Sinne von Ziffer 2 zu.

6. Änderungen / Ausfall der Veranstaltungen
 Der Veranstalter ist ermächtigt, den Ablauf der Veranstaltungen, entsprechend Ihrer Konzeptionen, jederzeit ohne Angabe von Gründen zu ändern sowie Locations und Produktionspartner zu wechseln. Über wichtige Änderungen zu den Veranstaltungen werden die Teilnehmer per E-Mail informiert.
 Bei Veranstaltungsausfall ist der Veranstalter verpflichtet, innerhalb von 14 Tagen eine Ersatzveranstaltung anzubieten. Die bezahlten Buchungsgebühren behalten dabei Ihre Gültigkeit. Ist dies nicht möglich, so ist der Veranstalter verpflichtet, die gezahlten Buchungsgebühren der Teilnehmer zu ersetzen. Eine weiterführende Verantwortung übernimmt der Veranstalter nicht.

7. Gerichtsstand
Soweit zulässig, gilt Wuppertal als ausschließlicher Gerichtsstand als vereinbart.